Berührendes Taizégebet in der in der Freudenstädter Taborkirche

Berührendes Taizégebet in der Freudenstädter Taborkirche mit Frère Timothée

 

Kaum wiederzuerkennen war die Taborkirche am Sonntagabend bei der Nacht der Lichter. Große Stoffbahnen, Steine, Kerzen und orange Strahler  tauchten die Kirche in ein warmes leuchtendes Licht und luden dazu ein, ruhig zu werden. Fast 200 Menschen waren gekommen, um sich dem vorweihnachtlichen Trubel zu entziehen und innerlich still zu werden.

Die Jugendlichen saßen vorne im Altarraum auf dem Boden und rückten eng zusammen, weil so viele gekommen  waren, um dieses besondere Gebet mitzuerleben. Spätestens als der Jugendchor aus Bildechingen die ersten Gesänge anstimmte, konnte sich niemand mehr dieser besonderen Atmosphäre entziehen.  Durch die Chorunterstützung und die häufigen Wiederholungen fiel es leicht, die Lieder mitzusingen.  Nach dem Alleluja konnte jeder eine Kerze anzünden und das Licht an andere weitergeben.  Das Evangelium wurde wie in Taizé üblich in verschiedenen Sprachen vorgelesen.

Frère Timothée freute sich in seiner kurzen Ansprache sehr darüber, dass Jugendliche aus Horb, Freudenstadt und Umgebung an diesem Abend zusammen gefunden hatten und auch jedes Jahr in der Woche nach Ostern Taizé besuchen (Anmeldungen sind übers BDKJ-Jugendreferat möglich). Und jetzt könne er endlich mal das Dekanat Horb-Freudenstadt besuchen. Inhaltlich bezog er sich auf Paulus im Römerbrief. Durch die Liebe Gottes könne Trennendes überwunden werden. Es gehe dabei  nicht darum, alles Schwierige wegzudiskutieren, sonder darum, darauf zu vertrauen dass Gott auch in schwierigen Situationen da ist.   Anschließend lud er zum Gebet vor dem Kreuz ein. Den Segen spendete Dekan Armin Noppenberger. Das Gebet endete offen und die KJG Freudenstadt lud anschließend noch zu selbst gebackener Pizza und Punsch in den Gemeindesaal ein.  Das dekanatsweite Vorbereitungsteam war sich nach dem „Rückbau“ der Lichter, Tücher und Steine einig, dass sie so einen besonderen Abend, der viele berührt und bewegt hat, gerne im nächsten Jahr wiederholen möchten.

Taize 2018

Das ist der Untertitel der Mustermeldung